Fortbildung

Wesentliche Grundlage der fachlichen Qualität sind stetige Fortbildung und Austausch mit erfahrenen Kollegen sowie eine regelmäßige Auswertung von Fachzeitschriften und Praxisliteratur zur eigenen Qualitätssicherung.

Fortbildung 2012

  • 16. – 18. März 2012, Hannover:
    36. Strafverteidigertag: „Alternativen zur Freiheitsstrafe“

    • Nebenklage und Opferschutz
    • Strafbare Strafverteidigung?
    • Gefängnisse – rechtsfreie Räume im Namen des Volkes?

Fortbildung 2013

  • 8. – 10. März 2013, Freiburg:
    37. Strafverteidigertag: „Die Akzeptanz des Rechtsstaats in der Justiz“

    • Wer dealt, der sündigt nicht! Die Kultur der Strafverteidigung
    • Die Freiheit der Person ist unverletzlich. Das Nähere regelt der Haftrichter.
    • Das Für und Wider einer Entkriminalisierung des Umgangs mit Drogen

Fortbildung 2014

  • 21. – 23. März 2014, Dresden:
    38. Strafverteidigertag: „Hupen zwecklos, Fahrer träumt von Wahrheitsfindung“

    • Was bleibt vom Gebot der bestmöglichen Sachaufklärung?
    • Die Instrumentalisierung des Strafverfahrens zur Durchsetzung verfahrensfremder Zwecke
    • Erhebung und Verwertung digitaler Daten im Strafverfahren

Fortbildung 2016

  • 14. Oktober 2016, Hamburg:
    6. Herbsttagung der WisteV: „Ungleiche Berufsrisiken?“

    • Strafrechtliche Verantwortlichkeit der Beteiligten in straf- und zivilrechtlichen Verfahren
    • Parteiverrat: Fallstricke für Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer
    • Strafbarkeitsrisiken für Richter und Staatsanwälte wegen Rechtsbeugung

Fortbildungen 2017

  • 3. März 2017, Hamburg:
    Besonderheiten der Verteidigung im Sexualstrafrecht

    • Rechtsanwalt Derk Röttgering
    • Prof. Dr. Sabine Nowara, Dipl.-Psychologin, Psych. Psychotherapeutin
  • 4. November 2017, Düsseldorf:
    18. Arbeitskreis Psychologie im Strafverfahren

    • Gesetzesnovelle zum Sexualstrafrecht 2016
    • Ermittlungen in Sexualstrafverfahren (insb. elektr. Kommunikationsdaten)
    • Neue Herausforderungen an die aussagepsychologische Begutachtung nach der Sexualstrafreform
    • Verteidigung in Sexualstrafverfahren nach der Reform
    • Trauma und Gedächtnis

Fortbildungen 2018

  • ab Januar 2018, Hamburg:
    Fachanwaltslehrgang: Strafrecht

    • Methodik und Recht der Strafverteidigung/Anwaltliches Berufsrecht
    • Ermittlungsverfahren, Zwangsmaßnahmen, Untersuchungshaft
    • Die Vorbereitung und Verteidigung in der Hauptverhandlung
    • Verkehrsstrafrecht und Ordnungswidrigkeitenverfahren
    • Kapitalstrafsachen und Kriminalistik
    • Rechtsmittel / Revisionsrecht
    • Vernehmungstechnik, Vernehmungspsychologie
    • Wirtschaftsstrafrecht
    • Betäubungsmittelstrafrecht
    • Jugendstrafrecht einschl. Strafvollstreckungs- und Strafvollzugsrecht
    • Sexualstrafrecht; Täter-Opfer-Ausgleich
    • Strafvollstreckungs- und Strafvollzugsrecht
    • Steuerstrafrecht