Im Notfall: Strafverteidiger-Notruf

Unsere Strafverteidiger sind in Eilfällen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr über den speziell für Notfälle eingerichteten Strafverteidiger-Notruf zu erreichen. Notfälle sind:

  • Festnahme bzw. Verhaftung (z.B. des Ehepartners, Kindes, sonst. Angehörige)
  • Durchsuchungen der Wohnung sowie Geschäftsräume
  • Sicherstellung sowie Beschlagnahme

Notruf-Telefon: 0177 – 78 110 78

Sollten Sie uns nicht erreichen, wenden Sie sich bitte an den anwaltlichen Notdienst in Strafsachen der Hamburger Arbeitsgemeinschaft für Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger e.V. unter 0171 – 6105949. Bitte benutzen Sie den Notruf wirklich nur in Notfällen, da dieser sonst nicht mehr angeboten werden kann.

Bei Anrufen zur Nachtzeit stellen Sie bitte sicher, dass Sie am nächsten Tag morgens telefonisch erreichbar sind. Ab 08:00 Uhr ist das Gericht zu erreichen und unser Tätigwerden erfordert dann eine zeitnahe Rücksprache mit Ihnen.

In weniger dringenden Fällen erreichen Sie uns zu unseren Bürozeiten:

Montag bis Freitag von 7:00 bis 19:00 Uhr
Telefon: 040 – 2286 2287

Bei einer Verhaftung aufgrund einer nicht (rechtzeitig) gezahlten Geldstrafe sowie dem unentschuldigten Fernbleiben einer Hauptverhandlung können wir Ihnen ad hoc sowie nachts und am Wochenende (ohne Akteneinsicht) nicht helfen. In diesen Fällen melden Sie sich auf jeden Fall bitte erst am nächsten Werktag zu unseren Bürozeiten.

Bei Festnahme, Durchsuchung sowie Beschlagnahme gilt:

Dulden
Ruhe bewahren und keinen Widerstand leisten!

Anrufen
Sofort Kontakt zum Verteidiger verlangen und auf ihn warten.

Schweigen
Sagen Sie nichts! Keine Passwörter nennen! Nichts unterschreiben!

Ausführliche Informationen zu Ihren Rechten als Verdächtiger oder Beschuldigter sowie wichtige Verhaltensregeln erhalten Sie hier: Ihre Rechte als Beschuldigter.